Rund 30 Mitglieder, die teilweise seit über 4 Jahrzehnten Mitglieder unseres Vereins sind, waren der Einladung zu einem geselligen Nachmittag im "alten Hof der Familie Schmitz" in Sechtem gefolgt. Das mit 97 Jahren älteste Vereinsmitglied hatte sich mit seiner 92jährigen Ehefrau angemeldet, mußte aber leider kurzfristig wegen einer Erkrankung absagen. Die Vorsitzende Hilka Farnschläder-Händel betonte in ihrer Begrüßung, welch großes Anliegen es ihr ist, diesen Mitgliedern ein herzliches Dankeschön für ihre Vereinstreue auszusprechen. In gemütlicher Atmosphäre konnten alte Erinnerungen ausgetauscht und der einzigartige Blumengarten der stets strahlenden Gastgeberin Elisabeth Zündorf bestaunt werden. Die von der Gastgeberin und den weiterhin anwesenden ca. 10 "jungen" Mitgliedern selbst gebackenen Torten fanden großen Anklang. Eine bereitgestellte Spendenbox erbrachte eine Summe von 215 € für die Flutopfer. 

Ein herzliches Dankeschön auch an alle Helfer*innen, die diesen wunderbaren Nachmittag möglich gemacht haben. Glückliche Teilnehmer*innen äußerten viel Lob und gleichzeitig die Bitte um Wiederholung. Wanderfreundin Elisabeth Zündorf ließ sich nicht lange bitten und erklärte sich spontan bereit, ihren einzigartigen Hof auch im nächsten Jahr wieder für den Heimat- und Eifelverein Bornheim zur Verfügung zu stellen.

Text: Hilka Farnschläder-Händel

 Fotos: Andrea Zündorf und Hilka Farnschläder